Eldorado MTB Marathon

Am Sonntag 29.5.16 fiel der Startschuss für denn 2. Eldorado Mountainbike Marathon in Wörgl. Da durfte ich als Marathoncrack natürlichh nicht fehlen. 

Leider bemerkte ich schon lange vor dem Start, dass dies nicht mein Tag werden würde. Ziemlich stark verkühlt schon seit ein paar Tagen und der Blick auf den Garmin Edge 1000 während meines Weges von Kufstein nach Wörgl zeigten, dass es nicht mein Tag werden sollte. Bisserl frustriert malte ich mir bereits das Szenario aus, sollte es die Holzalm rauf nicht laufen, aus Sicherheitsgründen sofort auszusteigen. Da aber diesmal meine Betreuerin ihr Debüt feierte, war es mir doch ein Anliegen mich von meiner besten Seite zu zeigen. 

Die Holzalm rauf lief es recht gut. Bevor der Schotter anfing hat mich mein Dauerrivale aus Thiersee Plank Andi eingeholt. Eigentlich habe ich viel früher mit ihm gerechnet. Gemeinsam haben wir uns das steilste Stück des ersten Berges raufgekämpft. Bergab war ich dann wieder weck, aber es hat nicht lange gedauert, dann war er schon wieder bei uns. Zu diesem Zeitpunkt bildeten wir eine 5er Gruppe. Nach dem Ruinenweg runter nach Rattenberg war auf einmal Andi weck, und ich war nur noch mit den drei anderen Jungs am Weg. Super harmonierend fuhren wir das komplette Stück entlang der Reintaler Seen bis zum Hennersberg mit bis zu 40km/h im Schnitt. Hat echt Spaß gemacht in der Gruppe mitzufahren, da jeder seinen Beitrag zum Erfolg beitrug. Bis dahin ging es mir eigentlich recht gut. Am Hennersberg bemerkte ich dann wie die Gelenke zu schmerzen begingen. Deshalb habe ich dann rausgenommen. Leider fuhr damit Fahrer um Fahrer an mir vorbei. Nutzte nix, aufgeben wollte ich nicht mehr. Kurz vor dem höchsten Punkt wollte ich dann doch wieder Gas geben und bin mit einem mitgefahren. Es ging ein Stück flach hin bis der anspruchsvolle Teil und zugleich meine Paradedisziplin begann, der Downhill. Pllatz um Platz konnte ich wieder gut machen und fuhr auf ein paar die mich noch bergauf überholten, bis zu 3min bis ins Ziel heraus. Gefinisht habe ich als gesamt 15. und 6. in meiner AK. Auf der Ergebnisliste habe ich gesehen, dass der beste aus unserer 4er Gruppe gesamt 7. wurde. Recht herzliche Gratulation.

Ganz besonders möchte ich meiner Betreuerin danken, die hat ein super Debüt hingelegt und ich hoffe und freue mich auf noch viele gemeinsame Herausforderungen. Am Sonntag mit dem Marathon am Tegernsee steht das nächste Event am Programm, angeblich auch das letzte Mal. 

 

2017  www.winter-johannes.net - welcome 2 my world   globbers joomla templates